Wanderer am Himmel – Die Welt der Planeten in Astronomie und Mythologie

Vera  Zingsem, Thomas Römer
Illustriert von Caryad
Wanderer am Himmel – Die Welt der Planeten in Astronomie und Mythologie

(sfbentry)
Springer Spektrum
ISBN: 978-3642553424
Sachbuch
Erschienen im Oktober 2014
XIV, 339 Seiten; 234 x 200 mm
Gebunden

www.springer.com

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Text und Illustrationen

Thomas Römer hat Physik und Astronomie studiert und ist Redakteur für Phantastische Medien sowie erfolgreicher Entwickler von Fantasy-Rollenspielen. Seine kreative Begeisterung hat er in diesem Buch zur Entfaltung gebracht.
(Quelle: Springer Verlag)

Vera Zingsem studierte Theologie, befasste sich aber später mit dem Gebiet der Spiritualität im umfassenderen Sinn, wobei sie ein besonderes Augenmerk auf die weiblichen Aspekte legt. Sie hat mittlerweile mehrere erfolgreiche Bücher zu mythologischen Themen verfasst.
(Quelle: Springer Verlag)

Caryad ist eine weithin bekannte Illustratorin. Mit ihren einzigartigen Handzeichnungen gibt sie den mythologischen Figuren eine unvergessliche Eigenart.
(Quelle: Springer Verlag)

Das Buch

Schon früh in der Geschichte haben sich die Menschen Gedanken über jene seltsamen Erscheinungen gemacht, die auf scheinbar regellosen Bahnen über den Himmel ziehen. Aus dem Griechischen hat sich der Begriff „Planet“ für diese Art wandelnder Sterne bis heute erhalten. Heute weiß man natürlich, dass Planeten zu unserem Sonnensystem gehören und keine Sterne sind. Ebenso wie die Erde kreisen sie um die Sonne, und manche von ihnen vollführen auf diese Weise relativ zu den viel weiter entfernten Fixsternen für Beobachter auf der Erde Schlangenlinien oder Schleifen.

Um genau diese Nachbarn im Sonnensystem geht es in dem Buch „Wanderer am Himmel“, und wie der Untertitel „Die Welt der Planeten in Astronomie und Mythologie“ schon andeutet werden nicht nur astronomische Aspekte beleuchtet, sondern auch erzählt, welche mythologischen Gestalten den Planeten von verschiedenen Kulturen zugeordnet und welche Eigenschaften ihnen daher zugesprochen wurden. Jedes Kapitel ist in zwei Teile gegliedert: im ersten werden die wissenschaftlichen Fakten geliefert, Aufbau des Objekts, astronomische Daten, ein bisschen Geschichtliches und ab und zu ein Seitenblick auf die Astrologie oder auch in die Welt der Popkultur und der Science Fiction geworfen. Im jeweils zweiten Teil, optisch ansprechend hervorgehoben durch einen Hintergrund, der an Pergament erinnert, lernt man die zugehörigen Gestalten aus der nordischen, der griechischen oder anderen Mythenwelten kennen, sowie die Legenden, die sich um sie ranken. Thor und Freya beispielsweise begegnen dem Leser im Kapitel über die Sonne, ebenso wie Apollo oder die ägyptischen Götter Ra, Horus und Isis.

Neben der Sonne und den Planeten, denen sich die Autoren nach den Kapiteln „Mensch und Kosmos“ und „Das Sonnensystem“ zuwenden, gibt es eine ganze Menge weniger bekannte, trotzdem äußerst interessanter kleinerer Objekte, die ebenfalls mit Namen aus der Mythologie belegt sind: das sind die zahlreichen Monde vor allem der Gas- und der Eisriesen, unzählige Asteroiden und Kometen, sowie Transneptunische Objekte wie die Zwergplaneten Pluto oder Eros. Natürlich gibt es aus dieser riesigen Menge nur eine kleine Auswahl.

Sowohl im wissenschaftlichen als auch im mythologischen Teil sind die Texte wunderbar leicht zu lesen, obwohl teilweise sehr viele Fakten präsentiert werden. Die wissenschaftlichen Beschreibungen sind sehr populär gehalten und daher zusammen mit den zahlreichen Fotos und Grafiken sehr gut verständlich. In separaten Kästen werden spezielle Themen behandelt, die nicht direkt in den fließenden Text passen. Hier findet man beispielsweise die Auflistung von Planetendaten am Kapitelende. Ein tolles Literaturverzeichnis u.a. mit zahlreichen Internetadressen über Weltraummissionen, sowie ein umfangreiches Register komplettieren das Buch.

Fazit

Übersichtlich, mit zahlreichen Fotos und Grafiken aufbereitete und leicht verständliche Fakten, angenehm geschriebene Geschichten aus der Mythologie verschiedener Kulturen und Caryads ansprechende Illustrationen machen „Wanderer am Himmel“ zu einer leicht verdaulichen und optisch schön gestalteten populärwissenschaftlichen Lektüre.

Copyright © 2015 by Michael Bahner

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.