Werkstatt Pflanzenfarben

Helena Arendt
Werkstatt Pflanzenfarben

AT Verlag
ISBN 978-3-03800-407-3
Sachbuch
Erschienen 2009
Bildaufbereitung Vogt-Schild Druck, Derendingen
Layout Heidy Schuppisser, Baden
Fotos Helena Arendt
Umfang 176 Seiten

www.at-verlag.ch

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei ebook.de

Autorenporträt

Helena Arendt, Studium der Kunst und Kunstpädagogik, Tätigkeit als Kunstpädagogin, seit 1992 freischaffende Künstlerin mit den Schwerpunkten Malerei mit Naturfarben und Plastik im Rauchbrandverfahren. Seit 1998 intensive Arbeit mit Pflanzenfarben, Workshops und Vorträge dazu in Deutschland und Südafrika. Fachreferentin. Fachbeiträge in Büchern, zahlreiche Ausstellungen (Quelle: AT Verlag).

Inhalt & Fazit

In der Farbenwerkstatt “Werkstatt Pflanzenfarben” stellt die Autorin Helena Arendt die unterschiedlichsten Möglichkeiten vor, Pflanzenfarbe zu gewinnen und einzusetzen. Zu Beginn stellt das Buch sehr ausführlich die Relevanz von Pflanzenfarben im Mittelalter da, um erst im Anschluss auf die Farbherstellung einzugehen. Das Buch bedient sich hierbei einem gut lesbaren Sprachstil, sodass man die Inhalte schnell erfassen kann. Fachwörter werden in einem Glossar aufbereitet und Farbpflanzen lassen sich über ein alphabetisches Register schnell wiederfinden. Somit wird die Tradition der Pflanzenfarbe ausführlich dargestellt und stimmt einen schon einmal in das Thema ein. Die Herstellung der Pflanzenfarben ist zum einen in Methoden zum anderen in Farbtypen unterteilt. Die Pflanzenfarben an sich sind noch einmal nach Tönen untergliedert aufgeführt. Hierbei lassen sich die einzelnen Farben hervorragend über ein Farbregister finden. Es werden Pflanzen zur Gewinnung von roter, gelber, grüner, blauer und braun-schwarzer Farbe vorgestellt. Eine genaue Beschreibung der Pflanzen und ihre botanische Einordnung, wird ergänzt, um eine Beschreibung der Konsistenz, der Farbe an sich und des Herstellungsvorgangs. Dieser ist auch für Laien leicht nachzuvollziehen. Die einzelnen Farben lassen sich ohne großen Aufwand herstellen und kommen meist ohne giftige Zusätze aus. Das Buch ist also für Schulprojekte im Rahmen einer Schreibwerkstatt durchaus nutzbar. Da aber auch viele künstlerische Tipps bei der Vorstellung der Farben gegeben werden, ist auch das Durchführen eines Natur-Kunstprojektes mit Hilfe dieses Buches vorstellbar.

Kurz um: Ein gelungenes Buch, das kompakt das Wissen auf interessante Art und Weise über Pflanzenfarben vermittelt.

Copyright © 2013 by Yvonne Rheinganz

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei ebook.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.