Die Fünfte Eiszeit

Im Jahre 2203 bricht unvermittelt eine neue Eiszeit über die Welt herein. Zu den Opfern gehören auch die USA, wo jede Zivilisation zusammenbricht und die Menschen zu Millionen sterben. Die wenigen Überlebenden machen sich auf in die noch warme Äquatorzone; eine schwierige, weite Reise, die einen weiteren schrecklichen Blutzoll fordert … – Einer der „Nach-dem-Großen-Knall“-Thriller, die zur Zeit des Kalten Krieges gern gelesen wurden und hier eine kompetent geschriebene, aber sich ansonsten der üblichen Klischees vom krisenbedingten Rückfall in die sozialdarwinistische Pionierzeit bedienende Version ohne Atomraketen feuernde Sowjets.