Nopileos

Helge T. Kautz
Nopileos

X2, Bd. 2
Panini Comics, Stuttgart, 11/2005
TB, SF, 978-3-8332-1041-9, 412/995
Titelbild von Egosoft
www.paninicomics.de
www.egosoft.de
www.helge.de

Schon in „Farnhams Legende“ bewies Helge T. Kautz, dass Romane zu Computerspielen nicht unbedingt von niedrigem Niveau sein müssen, sondern durchaus auch Abenteuer und Qualität miteinander verbinden können. Einer der Hauptcharaktere war damals der junge Teladi Nopileus. Er schied aus dem Roman aus, als sein Raumschiff auf einem Planeten abstürzte. Doch ist er wirklich dabei umgekommen?

In „Nopileus“ greift Helge T. Kauz diese Frage auf. Das Raumschiff ist tatsächlich nicht auf dem Planeten NifNakh abgestürzt, sondern konnte notlanden. Der junge Echsenkrieger hat sich rechtzeitig aus dem Schiff absetzen können und muss sich nun durch einen dichten Dschungel voller Gefahren kämpfen, um sein Schiff zu finden und von dort aus einen Notruf abzusetzen.

Doch der Weg ist voller Tücken. Nicht nur hungrige Rieseninsekten lauern auf ihn, auch andere scheinen es auf ihn abgesehen zu haben.

Derweil bekommen seine Freunde große Probleme, denn ihre neue Mission hat es in sich.

Die Paraniden ein Volk aus der Gemeinschaft der Planeten beschließen, den Xenon, einer aggressiven Rasse aus Maschinenwesen, den Garaus zu machen, da sie schon lange eine Gefahr sind. Ein solcher Genozid verstößt allerdings gegen die pazifistischen Statuten des Planetenbundes. Und so müssen Elena Kho und die anderen Gefährten alles dafür tun, dass es nicht dazu kommt.

Wieder einmal weiß der Roman durch eine dichte und komplex miteinander verwobene Handlung zu überzeugen. Dabei vergisst Helge T. Kauz aber auch nicht die Action und das Abenteuer. Doch man genießt es um so mehr, da die Charaktere gut ausgearbeitet, der Hintergrund vielschichtig und die Handlung immer wieder überraschend sind. Da verzeiht man ihm auch das eine oder andere Klischee. Zu einem weiteren Vorteil gereicht, dass man keine Vorkenntnisse haben muss, um die Geschichte zu verstehen.

Das macht auch „Nopileos“ zu einem spannenden und ungewöhnlichen SF-Abenteuer, das sich auch Leser, die sonst nicht zu Spiel-Romanen greifen, gönnen können. (CS)

Bei Amazon.de
X2: Nopileos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.