C. Bertelsmann

Extinction

Als im zentralafrikanischen Dschungel ein Mensch mit schier unbegrenzter Intelligenz geboren wird, fürchtet die ultrakonservative US-Regierung um ihre Weltmachtstellung und bläst zur Hatz auf den noch kindlichen Mutanten, während eine kleine Rettergruppe sich auf dessen Seite stellt … – Spannender Wissenschafts-Thriller, der Sachwissen mit Verfolgungsjagden mischt sowie erstaunlich deutlich und kritisch die USA als Bösewicht darstellt: interessante Variante der üblichen „Wunder-&-Rätsel-der-Natur“-Garne.

Sherlock Holmes und das verriegelte Zimmer

Sechs Geschichten um den legendären Meisterdetektiv Sherlock Holmes und seinen Gefährten und Chronisten Dr. John Watson, verfasst allerdings nicht von Sir Arthur Conan Doyle (1859-1930), sondern von Sohn Adrian Conan Doyle (1910-1970) und dem Kriminalschriftsteller John Dickson Carr (1906-1977); (allzu) traditionell, d. h. im viktorianischen England der 1890er Jahre beheimatet und allerlei möglichst vertrackte kriminalistische Rätsel aufwerfend, die von Holmes gewohnt souverän gelöst werden.

Stalingrad

Die Schlacht um Stalingrad 1942/43 gilt als Wende des Zweiten Weltkriegs und ist berüchtigt für die Gnadenlosigkeit, mit der sie auf beiden Seiten geführt wurde. In seiner immer noch aktuellen und trotz ihrer Informationsdichte lesbaren Darstellung stellt der Historiker Beevor den Weg zum Ereignis über die Kampfhandlungen bis zur Tragödie, die ihnen folgte, eindringlich dar.