Droemer Knaur

Sommernachtstod

In einem kleinen Ort in Südschweden verschwindet der kleine Billy. Das ganze Dorf sucht nach ihm, doch die Suche bleibt erfolglos. Die Familie des kleinen Jungen versinkt im Kummer. Die Mutter nimmt sich nach einer schweren depressiven Phase das Leben. 20 Jahre später lernt die Therapeutin Vera in einer ihrer Therapiegruppen den Patienten Isak kennen. Er erzählt von dem Verschwinden eines kleinen Jungen und Vera erkennt in seinen Erzählungen Parallelen zu dem Verschwinden ihres Bruders Billy vor vielen Jahren.

Morgen ist es Liebe

Martin Hallberg hat sich in die Weinberge zurückgezogen. Er will seinem Leben ein Ende bereiten. Ein Abschiedsbrief steckt in seinem Mantel. Es ist kalt und verschneit und Martin ist davon überzeugt, dass diese Kälte ihm bei seinem Vorhaben eine Hilfe sein wird. Doch dann muss er mit ansehen, wie ein Fahrzeug von der Straße abkommt und einen Hang hinunterrutscht. Sofort leistet er Hilfe. Die verunglückte Frau zieht er aus dem Autowrack und deckt sie mit seinem Mantel zu. Als er bemerkt, dass sich Rettungsfahrzeuge nähern, zieht er sich zurück, denn er möchte nicht entdeckt werden.

Kreuzschnitt

Kommissar Bogart Bull kämpft mit einem großen Verlust. Seine Frau und das gemeinsame Kind sind bei einem absichtlich herbeigeführten Autounfall ums Leben gekommen. Der Täter überlebt. Bull reißt dieses Ereignis in den Abgrund. Nach einem Alkoholentzug befindet er sich nun jedoch auf dem Weg der Besserung. Seine Chefin ist der Meinung, dass er einen Neueinstieg aber besser nicht direkt bei der Osloer Kriminalpolizei, sondern bei Europol im Rahmen eines neuen Projektes starten soll. Sein erster Einsatz führt ihn nach Südfrankreich…

bleiben

Auf einer Reise nach Italien lernen sich vier junge Leute in einem Zugabteil zufällig kennen. Die Reise geht nach Rom, die drei jungen Männer – Max, Paul und Felix- und die junge Frau – Juliane- habe noch Träume und Vorstellungen über den Verlauf ihres Lebens. Max und Juliane bleiben zusammen und heiraten, zu den beiden anderen haben sie keinen Kontakt mehr. Nach fast zwanzig Jahren besucht Juliane eine Gemäldeausstellung und trifft Felix wieder. Damalige kurze Gefühle für Felix flammen wieder auf, und die beiden verlieben sich neu ineinander …

Eisige Schwestern

S. K. Tremayne Eisige Schwestern Originaltitel: The Ice Twins Knaur ISBN 978-3-426-51635-5 Psychothriller Erschienen: 04. Mai 2015 Aus dem Englischen von Susanne Wallbaum Covergestaltung: ZERO Werbeagentur, München Coverabbildung: Alan Clarke / Arcangel Images; Shutterstock; FinePic, München Klappenbroschur, 400 Seiten www.knaur.de Titel erhältlich bei Amazon.de Titel erhältlich bei Buch24.de Titel erhältlich bei Booklooker.de Titel erhältlich bei […]

Das Institut der letzten Wünsche

Antonia Michaelis Das Institut der letzten Wünsche Knaur ISBN 978-3-426-65365-4 Belletristik Erschienen: 01. April 2015 Covergestaltung: Sabine Kwauka, Grafik – Buchcover – Design, Gröbenzell Coverabbildung: © plainpicture / Danel Hardcover mit Schutzumschlag, 496 Seiten www.knaur.de www.antonia-michaelis.de Titel erhältlich bei Amazon.de Titel erhältlich bei Buch24.de Titel erhältlich bei Booklooker.de Titel erhältlich bei eBook.de Die Autorin: Antonia […]

Nachruf auf den Mond

Nathan Filer Nachruf auf den Mond Originaltitel: The Shock of the Fall Droemer ISBN 978-3-426-28124-6 Belletristik Erschienen: 02. März 2015 Aus dem Englischen von Eva Bonné Umschlaggestaltung: Network! Werbeagentur GmbH Umschlagabbildung: Network! Werbeagentur GmbH Hardcover mit Schutzumschlag, 320 Seiten www.droemer.de www.nathanfiler.co.uk Titel erhältlich bei Amazon.de Titel erhältlich bei Buch24.de Titel erhältlich bei Booklooker.de Titel erhältlich […]

Wintergeister

Auf einer Reise strandet ein Engländer in Südfrankreich und wird dort in Ereignisse verwickelt, die vielen Jahrhunderte in eine unbewältigte Vergangenheit zurückführen … – Was als Geistergeschichte schon oft erzählt wurde, wird hier auf Romanlänge gebracht; gewichtig gezogene Parallelen zwischen Einst & Jetzt bringen keine Überraschungen, doch der Autorin gelingen schöne Beschreibungen einer winterlichen Landschaft, die den Geschehen eine angemessen trügerische und gruselige Stimmung verleihen.