Heyne Jugendbuch

Magonia

Aza ist 16 Jahre alt und schwer krank. Es fällt ihr schwer zu atmen und eigentlich kennt niemand den genauen Grund dafür. Seit sie sich erinnern kann, befindet sich Aza in ärztlicher Behandlung. Für sie ist das ein Stück Normalität und sie lebt ihr Leben auf der Erde und bestreitet es tagtäglich mit einer großen Portion Sarkasmus. Genau dieser Sarkasmus ist es, der Aza im ersten Teil des Buches zu einer besonderen Persönlichkeit macht. Durch ihn wird Aza zu Aza, ihre Erkrankung scheint da nebensächlicher. Azas bester Freund Jason ist auch irgendwie besonders…

Pip Bartlett und die magischen Tiere

Schon das fantasievolle Cover weckt meine Neugier, dieses Buch in die Hand zu nehmen! Dies ist die Geschichte von Pip, die eine besondere Gabe hat: Sie kann mit den magischen Tieren sprechen! Nachdem Pip bei einem Projekt in der Schule die vorgestellten Einhörner vollkommen durcheinander bringt, muss sie ihre Ferien bei ihrer Tante verbringen. Doch eigentlich ist es gar keine Strafe: Die Tante hat eine Praxis für magische Tiere …

Die Mondschatzjäger

Als der alte und reiche Ringler stirbt, wird sein Testament in der Zeitung und auch online veröffentlicht, denn der Alte hat mit seinem gierigen Erben noch ein Hühnchen zu rupfen und möchte diesem rein gar nichts hinterlassen. Deshalb hat er Hinweise verstreut, die sich um das Thema “Mond” gruppieren und verspricht demjenigen, der die Rätsel löst, eine erfolgreiche Schatzsuche und damit das ganze Erbe. Von da an ist in Hagens kleinem Dorf in der bayrischen Provinz der Teufel los, denn jeder betätigt sich als Schatzsucher, vor allem die Kinder. – Insgesamt ein leicht und flott lesbares Kinderbuch, voller herrlich schräger Einfälle und bevölkert mit allerlei interessanten Charakteren, die der Autor mit lockerer Hand geschickt und nahezu mühelos entwirft …