Rotbuch Verlag

Werkzeug des Teufels

Ein krimineller Psychologe und sein Komplize manipulieren ihre ‚Patienten‘ und nehmen sie aus; als den Handlanger das Gewissen zwickt und er aussteigen will, kommt sein Meister raffiniert aber mörderisch über ihn … – Schon bevor ihm mit „Psycho“ der Durchbruch gelang, interessierte Autor Bloch das im gestörten Hirn ausgebrütete Böse. Die Geschichte ist reich an Klischees, die Sprache betont simpel: auf den Spannungskern reduzierter „Pulp Noir“ der 1950er Jahre.

Mafiatod

Ein junger Ex-Soldat will den mysteriösen Mord an seinem Vater aufklären und gerät zwischen die Fronten eines Mafiakriegs, in dem er sich nur mit äußerster Brutalität behaupten kann und trotzdem hintergangen wird … – Früher Reißer des fleißigen Handwerkers Westlake, dessen zeitloser Schwung den unwahrscheinlichen Plot ausgleichen kann: kein Highlight des Genres aber nie langweilig.